Wände einfach und wohnlich verschönern mit Wandtattoos

  • Von Felber
  • 19 Dezember, 2012
  • Kommentare deaktiviert für Wände einfach und wohnlich verschönern mit Wandtattoos

Wandtattoos oder Wallprints sind Aufkleber, die auf jedem Untergrund haften, egal ob Raufaser oder nackter Putz, ja sogar auf Türen und Fenstern werden die trendigen Ornamente gerne eingesetzt. Vor ungefähr sechs, sieben Jahren schwappte die Verschönerungswelle aus den USA nach Europa und fasste hier schnell Fuss. Es gibt keine einfachere und wirkungsvollere Weise, seine vier Wände schnell und mit kleinem Budget zu verschönern!

Im Handumdrehen an der Wand – wie befestige ich ein Wandtattoo?

Tiger-WandtattooWallprints haben in der Regel einen dreischichtigen Aufbau: Das eigentliche Wandtattoo besteht aus einer seidenmatten, durchgefärbten Vinylfolie mit einer Dicke von 0.08 mm. Darüber liegt eine transparente Transferfolie, die der Befestigung dient. Darunter liegt eine Trägerfolie wie beim klassischen Aufkleber. Sie wird abgezogen und das Tattoo an der gewünschten Stelle angedrückt. Abschliessend muss man nur noch die Transferfolie entfernen und das Wandtattoo erscheint in seiner vollen einfarbigen Pracht – für mehrfarbige Muster können Sie mehrere Tattoos nach Wunsch kombinieren.
Als Hilfsmittel zur Anbringung sollten Sie eine Wasserwaage, Bleistift und Radiergummi zum Ausrichten bereit halten. Bei der Befestigung kann ein Föhn – neben einem sauberen Tuch – gute Dienste leisten.

Für gute Haftung sorgen – so klebt ein Walltattoo richtig

Nach dem Ankleben wirkt ein Walltattoo tatsächlich wie auftätowiert – eine unzertrennliche Einheit mit seinem Hintergrund. Dieser Eindruck ensteht, wenn Sie ein paar Dinge beachten:
Untergründe müssen öl-, staub- und silikonfrei sein, dann kann der Aufkleber perfekt haften. Auch trocken muss es zugehen. So sollten Sie bei frisch gestrichenen oder tapezierten Wänden z.B. 14 Tage warten, bevor Sie das Wandtattoo auftragen.

Es ist möglich, Wallprints auf glattem Putz und Rauputz, Raufaser- und Strukturtapeten anzubringen, sowie auf Metall, Glas, Fliesen, Metall und glattem Holz. Am besten aber sind glatte Flächen bzw. möglichst kleine Körnungen. Bei grobkörnigen Untergründen können Sie das Tattoo mit einem Föhn dehnbarer und anpassungsfähiger machen und so die Haftung unterstützen.

So umfangreich wie die Einsatzmöglichkeiten ist die Auswahl an Motiven – finden Sie über 3’000 verschiedene Wandtattoos bei shops.ch!

Kategorien: Architektur

Kommentare sind deaktiviert.